Thailändisches Essen

Allgemeine Informationen

Die thailändische Küche hat eine Vielzahl von Einflüssen aus China, Indien und Europa aufgenommen. Die berühmten Chillies wurden anfänglich von Missionaren aus Portugal nach Thailand gebracht.

Das Grundnahrungsmittel in Thailand ist der Reis. Essen heisst auf Thai กินข้าว "kin khao" - was so viel bedeutet wie "Reis zu sich nehmen".

Bei einem typischen thailändischen Menü wird darauf geachtet das alle Geschmacksrichtungen auf dem Tisch vertreten sind: bitter, süß, sauer, scharf und salzig.

Die Gerichte werden gebraten, gedämpft, geschmort oder gegrillt. Backöfen sind so gut wie unbekannt.

nach oben

Grundzutaten

  • verschiedene Arten von frischen und getrockneten Chilischoten
  • Ingwer (ขิง)
  • Galangawurzel (ข่า)
  • Chinesischer Ingwer (กระชาย)
  • Zitronengras (ตะไคร้)
  • Knoblauch (กระเทียม)
  • Koriander (ผักชี)das Aussehen der Blätter entspricht etwa der Petersilie in der europäischen Küche), von dem sowohl die Wurzeln als auch die Blätter und die Samen verwendet werden
  • Dill (ผักชีอีสาน) vor allem in der regionalen Küche Nordost-Thailands verwendet
  • Basilikum – In der Thai-Küche verwendet man insgesamt drei verschiedene Arten von Basilikum, in Thailand Horapa genannt: süßes Basilikum, Zitronenbasilikum und indisches Basilikum
  • Limettenblätter (ใบมะกรูด) geben den Gerichten einen zitronigen Geschmack, sie tragen allerdings nicht zur Säuerung bei.
  • Fischsauce (น้ำปลา) wird in fast jedem thailändischen Gericht verwendet; hergestellt wird sie aus Sardellen, Wasser und Salz. Reines Salz wird zum Würzen nur selten verwendet, im allgemeinen wird es durch Fischsauce ersetzt.
  • Tamarinde (มะขาม ) gibt den Gerichten eine leichte säuerliche Würze.
  • Asiatische Lebensmittel online kaufen

Zutatengalerie - gehen Sie mit der Maus auf die Bilder um eine Beschreibung der Zutaten zu bekommen

Fischsauce
Fischsauce
Zitronengras
Zitronengras
Kaffir Limettenblätter
Kaffir Limette
Austernsauce
Austernsauce
Tapioca-Perlen
Tapioca-Perlen
P1040342.JPG
Klebreis
Rote Currypaste
rote Currypaste
Galagant
Galagant
Koriander
Koriander
Grüne Currypaste
grüne Currypaste

nach oben

Küchengeräte

Zum thailändisch Kochen sind nicht viele Küchengerätschaften nötig.
Hier ist unsere Liste mit den am häufigsten gebrauchten Utensilien:

  • ein gutes scharfes Messer
  • ein Mörser - dieser sollte nicht zu klein sein - einige Gerichte wie der berühmte Papayasalat werden ausschliesslich im Mörser zubereitet:
    Granit Mörser -- Steinmörser 7
  • eine tiefe Pfanne oder ein Wok (Wenn man einen Elektroherd besitzt empfehlen wir eine normale tiefe Pfanne, ein Wok kann seine Stärken eigentlich nur auf Gasflamme ausspielen)
  • ein elektrischer Reiskocher (damit gelingt es immer). Empfehlung: Keine Reiskocher mit Glasdeckel kaufen! Das gibt immer Sauerei. Metalldeckel wie bei diesem Modell sind erheblich leichter und es spritzt nicht:
    Elektrischer Reiskocher / Automatischer Reiskocher 0.8L
  • ein Dampfgarer-Einsatz zum Kochen von Klebreis (ist bei vielen Reiskochern schon dabei)
  • ein Schöpfsieb - um zum Beispiel Nudeln portionsweise zu kochen:
    Schöpf Sieb - 4' / 10cm - geflochten - gold

nach oben

Obst-und Gemüseschnitzen

Beim Obst und Gemüseschnitzen handelt es sich um eine alte thailändische Kunstform namens Kae Sa Luk, die aus dem alten Siam stammt und soviel wie "Kunstschnitzerei" bedeutet. Früher wurde insbesondere am Königshof das Essen kunstvoll verziert. Heute zieren die Kunstwerke aus Obst und Gemüse Buffets weltweit.

Hier finden Sie einige Anleitungen zum Einstieg in diese Kunstform

nach oben