Skip to content

Zutaten:

6-8 Garnelen

100 g. Rotkohl, fein geschnitten

2 Schalotten, fein geschnitten

1 Hand voll  Minze, gewaschen

5-6 Chilis

3-4 Zitronengrasblätter

2 Schlangenbohnen

Kohl, gewaschen und geviertelt

3-4 Romanasalatblätter

1-2 Zitrongrasstangen, fein geschnitten

3-4 Korianderwurzeln

1-2 Knoblauchzehen

3 EL Limettensaft

2 EL Fischsauce

2-3 Galangawurzeln, in Scheiben geschnitten

1 EL Palmzucker

1 Erdnussriegel (Weil das keiner kannte -- so sehen die Dinger aus, gibts im Asia-Supermarkt oder beim arabischen Lebensmittelhändler:) 

  1. Sauce: Galangascheiben, Korianderwurzel, Chilis hacken und dann mörsen.  Limettensaft, Palmzucker, Fischsauce, Erdnussriegel dazugeben. Zu einer Sauce mischen.
  2. Rotkohl fein scheiden und in kaltem Wasser lassen. Schallote, Zitrongrasstangen und Zitrongrassblätter fein scheiden.
  3. Romanasalat waschen und zusammen mit Rotkohl und Minze auf einen Teller legen.
  4. Garnelen fertig  vorbereiten und kurz in die Pfanne braten bis sie rot  werden. 
  5. Die Garnelen auf dem Salatteller schön dekorieren und die Sauce drauf schütten. Dann die Zutaten von Nummer 2. darauf verteilen. Fertig.

***Schlangenbohnen und Kohl werden als Rohkost-Beilage serviert.

Zutaten für 4 Personen:

  • 5 getrocknete rote Chilis
  • 5 fein geschnittene Schalotten
  • 10 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 TL fein geschnittene Galangawurzel
  • 1 EL Zitronengras, in feine Ringe geschnitten
  • 1 TL klein geschnittene Kaffir-Limettenschale *)
  • 2 TL gehackte Korianderwurzel
  • 5 Pfefferkörner
  • 1 EL geröstete und gemahlene Koriandersamen
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Garnelenpaste

Zubereitung:

- Koriandersamen und Pfefferkörner im Mörser zerstampfen und in einem Gefäss beiseite stellen

- Getrocknete Chilis mit Salz zerstampfen. Alle anderen Zutaten nacheinander zugeben und zerstossen bis eine cremige Masse entstanden ist

- Zum Schluss das Koriandersamen und Pfefferkörnerpulver dazugeben und unterrühren

* schwer zu beschaffen, suchen Sie nach getrockneten Schalen bei Ebay

 

Zutaten für 4 Personen:

  •  3-6 Knoblauchzehen, geschält, grob gehackt
  • 3-6 Korianderwurzeln, gereinigt, grob gehackt
  • 1 TL ganze schwarze Pfefferkörner
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 250g Suppenfleisch oder Beinscheibe
  • 3 ganze Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • ¼ Tasse Sojasauce
  • 1 EL dunkle Sojasauce
  • 6 Tassen Wasser (1200 ml)
  • 200 g asiatische Rindfleischbällchen (optional)
  • 2 Tassen geschnittenes asiatisches Grün (z. B. Bok Choy, Pak Choy, chinesischer Jungkohl)
  • 250 g Nudeln (z. B. Reisnudeln oder Eiernudeln)
  • 1 Tasse Bohnensprossen zum servieren
  • Fischsauce vor dem Servieren abschmecken
  • Thailändische Basilikumblätter und Koriander (fein geschnitten) zum servieren
  • Knoblauchöl (zum Würzen): Knoblauchzehen pressen und in heißem Öl braten bis sie goldgelb werden. Kann gut in einem Marmeladenglas aufbewahrt werden.
  1. Mit einem Mörser den Knoblauch, die Korianderwurzel und die Pfefferkörner zu einer rauen Paste schlagen,
  2. Öl in einem großen Topf bei hoher Hitze erhitzen. Fügen Sie die Knoblauch-Würzmischung hinzu und braten Sie 30 Sekunden lang, bis sie duftet. Fügen Sie das Rindfleisch hinzu und kurz anbraten bis es gleichmäßig gefärbt ist. Sternanis, Zimtstange, Sojasaucen und Wasser hinzufügen. Reduzieren Sie die Hitze auf niedrige Temperatur. Mit einem Deckel abdecken und 90 Minuten köcheln lassen, bis Rindfleisch zart ist.
  3. Zimtstange und Sternanis mit einem Schaumlöffel ausheben. Die Rindfleischstücke aus der Suppe nehmen und in mundgerechte Stücke schneiden. Bis zum Servieren beiseite stellen.
  4. Fügen Sie die Rindfleischbällchen und das asiatische Gemüse zur Rinderbrühe hinzu. 2-3 Minuten köcheln lassen, um sie zu erwärmen. Suppe abschmecken und gegebenenfalls mit Fischsauce würzen.
  5. Nudeln nach Anleitung kochen und abschütten.
  6. Geben Sie die Nudeln in Schälchen. Mit Rindfleischbällchen, asiatischem Gemüse, geschmortem Rindfleisch einer Kelle Brühe anrichten. Mit Bohnensprossen und thailändischen Basilikumblättern bestreuen.

Dazu werden in Thailand zum Nachwürzen auf den Tisch gestellt:

  • Zucker
  • Chilipulver
  • in Essig eingelegte gehackte Chili
  • Erdnusspulver
  • Knoblauchöl (siehe Rezept oben)

Zutaten für 4 Personen:

  • 1-2 EL rote Currypaste
  • 1 Dose Kokosnussmilch
  • 500g Fleisch (Huhn oder Schwein)
    Alternativ: Tofu
  • 1 kleine Dose Ananas
  • 2-3 Karotten
  • 1-2 Zucchini
  • Thai-Basilikum (süß)

Zubereitung:

Falls mit Tofu gekocht wird: Tofu vorher anbraten, sonst wird’s matschig

Currypaste mit Öl im Topf bei mittlerer Hitze anbraten bis sich Öl auf der Oberfläche absetzt. Gut rühren!

Hälfte der Kokosmilch zugeben und aufkochen lassen

Fleisch hinzugeben, wenn Fleisch fertig

Gemüse, Ananas und restliche Kokosmilch zugeben

Wenn Gemüse fertig ist abschmecken (Tipp: Zucker und Milch dazugeben wenn es zu scharf geworden ist...) und Basilikumblätter drauf streuen

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Dose Kokosmilch
  • Grüne Currypaste
  • 500 gr. Hühnerfleisch
  • kleine grüne und große thailändische Auberginen (siehe unten), Alternativ: Zuccini
  • ein paar Sweet Basil Blätter
  • 5-10 Kaffir-Limetten-Blätter

Zubereitung:

Fleisch in kleine Stücke scheiden

die großen Auberginen (egg plants) waschen und vierteln. Die kleinen Auberginen vom Stengel rupfen

Kokosmilch (die Hälfte von der Packung) mit Grüner Currypaste mit mittlerer Hitze im Topf anbraten bis die Hälfte von der vorherigen Menge übrig bleibt.

Fleisch dazu anbraten bis es gar ist

den Rest von Kokosnussmilch und Wasser mischen (1:1), Kaffir-Limetten-Blätter und kleine Auberginen dazu geben

wenn es wieder aufgekocht ist, mit Fischsauce und Zucker würzen

den Rest von Auberginen in den Topf rein und 5-10 Minuten kochen lassen

kurz vor Schluss Sweet Basil dazu geben

Tipps: passt gut zu Reis oder Reis Nudeln mit frischem Gemüse wie Karotten und Chinakohl

Thailändische große und kleine Auberginen:

Zutaten für 4 Personen:

  • 150 g Schweinfleisch
  • 100 g Leber (als Alternative, sonst 250 g Schweinfleisch)
  • 1 Zucchini
  • ¼ Spitzenkohl
  • 1 Bund Dill
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 5 Kaffir-Limetten-Blätter
  • 2 Schalotten
  • 5-10 Chillis
  • Fischsauce

Zubereitung:

Schweinfleisch und Leber klein schneiden

Lemongrass und Kaffir-Limetten-Blätter in grobe Stücke schneiden

Spitzenkohl und Zucchini schneiden

Dill grob hacken (ohne Wurzel)

Schalotten und Chilli in Mörser grob mörsern

Wenn fertig in den Topf geben zusammen mit Lemongrass und Kaffir Blätter

Schweinfleisch, 1 Tasse Wasser und ein paar Tröpfchen Fischsauce in den Topf geben und kochen lassen bis Fleisch gar ist

2 Tasse Wasser und Gemüse in den Topf geben dann abschmecken

Wenn Gemüse fertig ist dann Leber hinzufügen und kurz aufkochen lassen

Dill zugeben und noch mal abschmecken

Zutaten für 4 Personen:

  • 3 Chilis

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Schlangenbohne, in 3 cm große Stücke geschnitten

  • 2 Tomaten, klein geschnitten

  • 1 EL Palmzucker oder brauner Zucker (im Mörser zerstoßen)

  • 1 EL Erdnüsse

  • 1 EL getrocknete Garnelen (optional)

  • 1 EL Limettensaft

  • 1 Limetten, in Spalten geschnitten

  • 1 EL Fischsauce

  • 120 g. Fruchtfleisch von grüner Papaya, in feine Streifen geschnitten

Zubereitung:

  1. Chilis und Knoblauch im Mörser zerstoßen. Die Bohnenstückchen zugeben und leicht zerdrücken.

  2. Tomaten, Zucker, Erdnüsse, Garnelen, Limettensaft, Limettenspalten und Fischsauce zufügen und alles vorsichtig verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.

  3. Papaya untermischen. Den Salat alleine oder mit Grillhähnchen und Klebreis servieren.

Zutaten für 4 Personen:

  •  1 Tasse Wasser
  • 250 g. Hackfleisch
  • 1/2 Tasse geschnittene Frühlingszwiebel
  • 2-3 Stangen Minze
  • 2 Europagras
  • 1 Schalotte
  • Chilipulver (je Geschmack)
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL gemahlener Reis -- [ ungekochten Reis oder Klebreis in einer Pfanne ohne Öl braten bis er leicht braun wird, dann im Mörser oder Küchenmixer mahlen. Kann gut in einer Dose aufbewahren.]
  1.  Frühlingszwiebel, Europagras, Schalotte klein schneiden.
  2. Hackfleisch mit Wasser kochen bis es gar ist. Mit Chilis, Fischsauce, Limettensaft, Zucker und gemahltem Reis abschmecken.Schalotte, Frühlingszwiebel, Europagras dazugeben und durchmischen.
  3. Auf einem Teller anrichten und mit Minze bestreuen. Fertig.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 l Fleischbrühe oder Fischfonds
  • 250 g Garnelen/Shrimps
  • 5-10 Scheiben Galagant
  • 5-10 Kaffir-Limetten-Blätter
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1 Schalotte
  • Limettensaft
  • 3 Tomaten
  • 200 g frische Pilze
  • Korianderblätter
  • Sojasauce/Fischsauce
  • Chilischoten (nach Geschmack)

 

Zubereitung:

Wasser aufsetzen, Suppenwürfel zufügen – alternativ: frische Brühe kochen

Galanga, Kaffir-Limetten-Blätter und Zitronengras (aufgebrochen) und geviertelte Schalotte hinzufügen, aufkochen

Garnelen oder Fleisch hinzufügen, aufkochen

Pilze hinzufügen, aufkochen lassen und abschmecken (Fischsauce oder Sojasauce, Zitronensaft)

Zuletzt Tomaten hinzufügen, sollen nicht matschig werden

vor dem Servieren mit Koriander bestreuen

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 3-4 Stangen Zitronengras
  • Galagant
  • 5-10 Kaffir-Limetten-Blätter
  • 1 Schalotte
  • Zitronensaft
  • Korianderwurzel und -zweige
  • 250 g Hähnchen oder Fisch
  • 200 g frische Pilze
  • 2 Tomaten
  • Spitzkohl oder Weißkohl
  • Sojasauce/Fischsauce

Zubereitung:

Kokosmilch mit Wasser mischen und aufkochen.
Zitronengras-Stangen aufbrechen und zusammen mit einigen Scheiben Galagant, Korianderwurzel und einer geschnittene Schalotte hinzugeben.
Kaffir-Limetten-Blätter zugeben.
Fleisch hinzugeben, aufkochen lassen.
Gemüse zugeben (wenig Kohl, in feine Scheiben geschnitten). wenn Kohl gar ist, Tomaten zugeben.
Abschmecken mit Zitronensaft, Zucker, Fischsauce.
vor dem Servieren: Garnieren mit Koriander.