Skip to content

image from www.seriouseats.com/recipes/2014/07/thai-style-grilled-chicken-recipe.html

 

3-4 Korianderwurzeln

1 EL Pfefferkörner

2 Knoblauchzehen

2 cm. Stück Kurkuma (oder 1 EL Kurkumapulver)

500 g. Hähnchenflügel

1 EL Palmzucker

1 EL Zucker

4 EL light Sojasauce

Priese Salz

 

  1. Hähnchenflügel waschen und abtrocknen.

 

  1. Korianderwurzel, Pfefferkörner, Knoblauch und Kurkuma zu eine Paste mösern. Die Paste zu Hähnchen geben und dazu Palmzucker, Zucker, Sojasauce und Salz durchmischen. (Falls der Palmzucker sehr hart ist zusammen mit den Gewürzen mörsern).

 

  1. Hähnchen mindesten 15 Minuten marinieren, dann grillen. Serviert mit gekochtem Reis oder Klebreis.

Zutaten:

6-8 Garnelen

100 g. Rotkohl, fein geschnitten

2 Schalotten, fein geschnitten

1 Hand voll  Minze, gewaschen

5-6 Chilis

3-4 Zitronengrasblätter

2 Schlangenbohnen

Kohl, gewaschen und geviertelt

3-4 Romanasalatblätter

1-2 Zitrongrasstangen, fein geschnitten

3-4 Korianderwurzeln

1-2 Knoblauchzehen

3 EL Limettensaft

2 EL Fischsauce

2-3 Galangawurzeln, in Scheiben geschnitten

1 EL Palmzucker

1 Erdnussriegel (Weil das keiner kannte -- so sehen die Dinger aus, gibts im Asia-Supermarkt oder beim arabischen Lebensmittelhändler:) 

  1. Sauce: Galangascheiben, Korianderwurzel, Chilis hacken und dann mörsen.  Limettensaft, Palmzucker, Fischsauce, Erdnussriegel dazugeben. Zu einer Sauce mischen.
  2. Rotkohl fein scheiden und in kaltem Wasser lassen. Schallote, Zitrongrasstangen und Zitrongrassblätter fein scheiden.
  3. Romanasalat waschen und zusammen mit Rotkohl und Minze auf einen Teller legen.
  4. Garnelen fertig  vorbereiten und kurz in die Pfanne braten bis sie rot  werden. 
  5. Die Garnelen auf dem Salatteller schön dekorieren und die Sauce drauf schütten. Dann die Zutaten von Nummer 2. darauf verteilen. Fertig.

***Schlangenbohnen und Kohl werden als Rohkost-Beilage serviert.

Pad Thai

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g. schmale Reisnudeln,  min. 10 Minuten in Wasser eingeweicht
  • 8 ganze Garnelen, (küchenfertig)
  • 3 Eier
  • 200 g. Sojasprossen
  • 3-4 Stangen chinesischer Schnittlauch, in kurze Stücke geschnitten
  • 1 EL Schallotten, gehackt
  • 3 EL eingelegter gesalzener chinesischer Rettich, gehackt
  • 1 TL Chilipulver
  • 30 g. getrocknete kleine Schrimps
  • 1/2 Tasse geröstete Erdnüsse, gestampft
  • Limetten, gespalten
  • 2 EL Speiseöl

Tamarindmark Vorbereitung

  • 250 g. warmes Wasser

  • 50g Tamarinde

Tamarinde und Wasser vermengen/kneten und mit Sieb filtern.

Pad Thai Sauce

  • 200 ml. Tamarindenmark*
  • 80g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 20g Sojasauce

Pad Thai Sauce: Alle Zutaten in einem Topf kochen und alles aufgelöst ist. Kalt stellen.

  1. Schalloten im heißen Öl glasig werden lassen. Dann Eier und danach Schrimp hinzufügen.

  2. Reisnudeln und Pad Thai Sauce nach und nach zugeben und unter ständigem Rühren braten bis die Nudeln gar sind.

  3. 100 g. Sojasprossen und den Rest von Zutaten (außer Chilis und Erdnüssen dazugeben).

  4. Chinesische Schnittlauch zuletzt bestreuen und noch einmal umrühren.

  5. Servieren mit 100 g. Sojasprossen, Zucker, Chilis und Erdnüsse.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Tüte Tapiokaperlen
  • 250g ungewürztes Hackfleisch
  • 150g geröstete ungesalzene
  • Erdnüsse
  • 100g eingelegter Rettich
  • 200g Palmzucker (od. normaler
    Zucker)
    1-2 Korianderwurzeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer
  • Sojasauce,
  • dunkle Sojasauce
  • Fischsauce

Zubereitung:

Tapiokaperlen in kaltem Wasser spülen
langsam heißes Wasser unterrühren und kneten bis ein mittelfester Teig entsteht der noch gut formbar ist.
Teig abdecken und zur Seite stellen

Rettich waschen und in kleine Stückchen hacken

Erdnüsse mörsern oder in feine Stückchen hacken

Korianderwurzeln, Knoblauch und 1TL Pfeffer fein mörsern

Öl in einer Pfanne erhitzen und gemörserte Zutaten anbraten, dann sofort das Hackfleisch dazugeben.
Wenn das Fleisch fertig gebraten ist, Rettich und Zucker zugeben.
Braten bis der Zucker karamellisiert.
2EL Sojasauce, 1TL dunkle Sojasauce und 1TL Fischsauce zugeben und unterrühren
Zum Schluss die Erdnüsse unterheben und die Füllung vom Herd nehmen.

Etwa 50ct-Stück große Kugeln aus dem Tapiokamehl formen, ganz flach drücken und Füllung hineingeben. Dann wieder zu einer Kugel formen. Die Füllung muss ganz vom Tapiokateig umschlossen sein.

In einem Dämpfer (Oder in einem Küchenhandtuch über kochendem Wasser) 8-15min dämpfen lassen bis der Teig transparent wird.

Tipp: Etwas Öl zu den fertigen Bällchen geben damit diese nicht zusammenkleben

Serviert werden die Bällchen mit frischem Eisbergsalat, Karrotten und Korianderblättern.
Man kann auch kross gebratenen Knoblauch in Öl über die Bällchen geben

Zutaten für 4 Personen:

  • Candeloupe Melone
  • Tapioka-Perlen
  • Zucker
  • Milch

Zubereitung:

Für Sirup: 1 Tasse Wasser mit 1 Tasse Zucker aufkochen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat

bei schwacher Hitze einkochen lassen bis noch etwa die 2/3 der Flüssigkeit übrig geblieben ist. !Nicht mehr umrühren! Vom Herd nehmen und kalt stellen

Nachtisch: Inzwischen ½ Tasse Tapiokaperlen in 2-3 Tassen kochendes Wasser geben, bei mittlerer Hitze kochen und immer wieder umrühren, brennt leicht an. Immer wieder etwas Wasser zugeben wenn es zu trocken wird

Wenn die Tapioka-Perlen durchsichtig geworden sind etwa 5 EL Zucker hinzugeben, wenn der Zucker aufgelöst ist vom Herd nehmen und kalt stellen

Melone halbieren und aus einer Hälfte Kügelchen formen (oder Würfel schneiden wenn man kein Werkzeug hat)

Wenn beide Töpfe abgekühlt sind ca. 2 Tassen Milch zu den Tapioka-Kügelchen geben, Melonenstücke darauf verteilen und den Zuckersirup darüber träufeln

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Tasse Klebreis
  • 1 ½ TL Maisstärke
  • 1 kleine Dose Mais
  • ½ Dose Kokosmilch
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 TL Salz
    (je nach Geschmack auch weniger)

Zubereitung:

Klebreis in 4 Tassen kochendes Wasser geben, kochen bis Klebreiskörner aufgehen (ca 15-20 min)

Mais abtropfen lassen und ca 5 min mit kochen

Zucker hinzugeben, rühren, zur Seite stellen (Zucker immer NACH dem Kochen zufügen)

in kleinem Topf Kokosmilch mit Salz und Maisstärke unter Rühren aufkochen

Klebreis in Schälchen füllen, je 1-2 EL Kokosmilch darüber geben, warm servieren (kann aber auch kalt gegessen werden)

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Bananen
  • 1-2 Dosen Kokosmilch
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Kokosnussmilch aufkochen.

In Stücke geschnittene Banane hinzugeben, ggf. mit mehr Kokosmilch auffüllen

1 EL Zucker pro Dose Milch und eine Prise Salz hinzufügen

5-10 min kochen lassen oder bis Bananen weich sind.

Warm servieren.

Zutaten für 4 Personen:

  • ½ Tasse Mehl
  • 1 Ei
  • 2 Teelöffel rote Currypaste
  • 5 EL Kokosnussmilch oder Milch
  • 1 Dose Mais
  • 2-3 Schallotten
  • 1 EL gehackten Koriander
  • 1 EL gehackten Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

Mehl, Ei, Currypaste, Kokosmilch und 1/2 Dose Mais in einen Mixer geben

Mixen bis eine homogene Masse entsteht.

Schallotten würfeln und mit der andern Hälfte Mais in der Masse unterrühren

Mit Salz und Pfeffer abschmecken

In Öl zu kleinen dünnen Frikadellen anbraten

Tipp: Dazu schmeckt süss-saure Chilisauce oder Siracha Chilisauce

Zutaten für 4 Personen:

  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Gurke
  • 1 Paprika
  • 2 Karrotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 1 Dose Ananasstückchen + Saft
  • Ketchup
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • Speisestärke

Zubereitung:

Für die Sauce die Hälfte der Ananasstückchen im Mixer zerkleinern und bei schwacher Hitze in eine Pfanne geben

½ Tasse Ananassaft zugeben

3 EL Ketchup dazu

¼ Tasse Zucker und 1 ½ EL Sojasauce verrühren und dazugeben

1-2 TL Maisstärke zufügen bis die Sauce etwas dickflüssig wird.

Sauce zur Seite stellen

Knoblauch in Öl anbraten

Gemüse nacheinander zugeben (das härteste zuerst)

kurz anbraten, Sauce unter rühen, servieren

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Knoblauchzehe
  • ein paar Blätter Chinakohl
  • 2 Karotten
  • 1 Pkg. Glassnudeln
  • Sojasauce
  • Zucker
  • Austersauce
  • süße Chillisauce od. Pflaumensauce
  • eine Pkg. Frühlingsrollenteig
  • etwas Mehl

Zubereitung:

Füllung:

Glassnudeln im Wasser weichen, abtrocknen und in 5-7 cm Stücke Schneiden

Chinakohl und Karotten fein hacken

Knoblauch klein hacken und kurz anbraten

Gemüse nacheinander in die Pfanne geben (was am längsten braucht kommt zuerst)

mit Sojasauce, Austernsauce, und Zucker abschmecken

Die Füllung kalt stellen, damit der Teig beim Rollen nicht kaputt geht.

Rollen:

etwas Mehl in warmem Wasser lösen um den Teig zu kleben

circa einen Löffel Füllung auf die Ecke des Teiges geben und den Teig von unten hoch klappen

den Teig von links und rechts in die Mitte falten

rollen bis zum Ende und mit der Mehllösung kleben

Tipps: Gehacktes Schweinefleisch und Hühnerfleisch passt auch gut dazu. Beim kochen das Fleisch vor dem Gemüse braten.