Skip to content

Saku – gefüllte Tapiokabällchen

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Tüte Tapiokaperlen
  • 250g ungewürztes Hackfleisch
  • 150g geröstete ungesalzene
  • Erdnüsse
  • 100g eingelegter Rettich
  • 200g Palmzucker (od. normaler
    Zucker)
    1-2 Korianderwurzeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer
  • Sojasauce,
  • dunkle Sojasauce
  • Fischsauce

Zubereitung:

Tapiokaperlen in kaltem Wasser spülen
langsam heißes Wasser unterrühren und kneten bis ein mittelfester Teig entsteht der noch gut formbar ist.
Teig abdecken und zur Seite stellen

Rettich waschen und in kleine Stückchen hacken

Erdnüsse mörsern oder in feine Stückchen hacken

Korianderwurzeln, Knoblauch und 1TL Pfeffer fein mörsern

Öl in einer Pfanne erhitzen und gemörserte Zutaten anbraten, dann sofort das Hackfleisch dazugeben.
Wenn das Fleisch fertig gebraten ist, Rettich und Zucker zugeben.
Braten bis der Zucker karamellisiert.
2EL Sojasauce, 1TL dunkle Sojasauce und 1TL Fischsauce zugeben und unterrühren
Zum Schluss die Erdnüsse unterheben und die Füllung vom Herd nehmen.

Etwa 50ct-Stück große Kugeln aus dem Tapiokamehl formen, ganz flach drücken und Füllung hineingeben. Dann wieder zu einer Kugel formen. Die Füllung muss ganz vom Tapiokateig umschlossen sein.

In einem Dämpfer (Oder in einem Küchenhandtuch über kochendem Wasser) 8-15min dämpfen lassen bis der Teig transparent wird.

Tipp: Etwas Öl zu den fertigen Bällchen geben damit diese nicht zusammenkleben

Serviert werden die Bällchen mit frischem Eisbergsalat, Karrotten und Korianderblättern.
Man kann auch kross gebratenen Knoblauch in Öl über die Bällchen geben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.